cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Graphics

Anonymous
Not applicable

Ständige Probleme mit RX5700XT !

Mein 1. PC war ein 100 Mhz Cyrix mit 1Mb Grafikkarte der ständig umgebaut und hochgerüstet wurde (3D Grafikbeschleuniger) Seit Crysis spiele ich anspruchsvolle Games mit guten Grafikkarten im oberen mittleren Segment, zuletzt eine GTX 970. Aber so eine Absturzserie wie bei dieser Radeongrafik Hard- und Software habe ich noch nicht erleben müssen. Ein Problem ist, das es eine absturzsichere Einstellung nicht von Dauer ist. Gestern lief es gut und heute wieder in Vahalla unregelmäßig Totalaus mit Neustart, bei den Flussraubzügen ist dann alles weg. Wenn ich es mir leisten kann und will, hole ich mir wieder eine von NVidea. Dieses zieht sich durch alle PCi Express 4 Grafikkarten von AMD und die kriegen das nicht in Griff. Sogar im normalen Win 10 Betrieb kommt es zu Fehler usw., das ist in meinen Augen lächerlich. Allerdings kam es z.Bsp. bei Doom Eternal nie und bei Horizon Dawn selten zu Grafikausfällen. Ich rate jeden von der Radeon Grafik ab. Warum es bei vielen ohne Probleme läuft nützt den anderen gar nichts.

16 Replies
Earnhardt
Exemplar

OFFICIAL TERMS OF USE and TERMS OF MEMBERSHIP

AMD Community Forum

This is a user to user English language only Support Forum.

0 Likes
Anonymous
Not applicable

A user to user English language only Support Forum, and where is German and another Language, stupid for me and other!

RPX100
Miniboss

Hallo Bernd.

Ich finde es ebenfalls schade das AMD solche Probleme hat und die Nutzer es ausbaden müssen.
In diesem Forum liest aber nur sehr selten jemand von AMD (nur Community Manager) mit.

Brauchst du noch Hilfe bei deinem Problem oder hast du bereits aufgegeben?

Grüße

 

--- [ CPU: Ryzen 7 3800XT | GPU: ASRock RX 5700XT Challenger Pro 8GB | driver: 22.1.2 ]
--- [ MB: MSI B550-A Pro AGESA 1.2.0.5 | RAM: 2x 16GB 3600-CL16 | chipset: 3.10.08.506 ]

That's because its a " User to User" forum.

0 Likes
Anonymous
Not applicable

Ich habe nicht aufgegeben, mit meiner jetzigen Einstellung kann ich fast problemlos mein aktuelles Game Valhalla fast störungsfrei zocken. Man kauft sich ja nicht laufend neue Grafikkarten, bei mir so circa alle 3 Jahre. Die kosten ja in der oberen Mittelklasse soviel wie Motherboard und teilweise CPU. Ich werde ab und zu versuchen, die neuen Radeon Treiber auszuprobieren, gestern hat Doom Eternal diese angemahnt, lief aber so auch gut. Mein PC seit November 2020: 1 x GiBy X399 AORUS PRO X399, Threadripper 1900 X, GiBy Aorus RGB 2x8 Gb 3600MHz, GiBy Aorus P750W Netzteil und 1 x GiBy 8GB Radeon RX 5700 XT Aorus 8G. Vieleicht werden neuere Treiber besser, die Hoffnung sirbt zuletzt !!!

0 Likes

@Anonymous hallo nochmal.

Ich habe mir auch deine anderen Beiträge hier im Forum durch gelesen und würde dir gern noch ein paar Tipps geben:

Die meisten RX 5700 XT laufen bis etwa 1900 MHz Core Clock stabil - darüber hinaus ist es Übertaktung und Glück.
- wichtig dabei ist: Spannung nicht zu hoch einstellen und Temperatur möglichst unter 90°C halten
- Bei 1900 MHz Core Clock (als maximale Boost Frequenz) funktioniert 1050 mV meist ganz gut.

Dein aktueller Ansatz mit Core Clock auf 1050 MHz bedeutet am Ende starke Performance Einbußen,
also weniger Bilder pro Sekunde und ggf. auch Ruckeln im Spiel.

-> Ich empfehle dir also im MSI Afterburner 1900 MHz einzustellen und die Spannung auf 1050 mV zu begrenzen.
Generell ist auch wichtig: entweder Radeon Software oder MSI Afterburner verwenden - nicht beides. Die mögen sich nicht.

---

Deine Lüfterkurve solltest du so anpassen, das deine Lüfter bei 85°C auf 100% hochdrehen.
Somit verhinderst du, dass deine Grafikkarte überhitzt. Es könnte dann aber laut werden - die Lüfter machen krach.

Auf jeden Fall solltest du mal die Temperaturen beobachten. Da darf nichts über 90°C gehen.
Der MSI Afterburner bietet da ja eine schöne Übersicht mit Core / Memory / VRM und Hot-Spot Temperatur-Anzeigen.

 

Lass mich wissen wie deine Grafikkarte mit diesen Einstellungen läuft. Viel Erfolg.

 

--- [ CPU: Ryzen 7 3800XT | GPU: ASRock RX 5700XT Challenger Pro 8GB | driver: 22.1.2 ]
--- [ MB: MSI B550-A Pro AGESA 1.2.0.5 | RAM: 2x 16GB 3600-CL16 | chipset: 3.10.08.506 ]
Anonymous
Not applicable

Also bei Valhalla stelle ich Core Clock auf 1050 und Core Voltage auf 1085, so läuft das Game störungsfrei. Bei meinen 1680:1050 60 Hz Bildschirm habe ich in der Spielegrafik adaptiv 60 FSP eingestellt, V-Sync aus und die Details von extrem auf sehr hoch gestellt. Die Kühlung habe ich angepasst (höhere Kurve) und Power Limit auf -10% gestellt, habe nie mehr als 65-75 Grad. Gestern habe ich Doom Eternal mal wieder gestartet mit Standardgrafikeinstellung im Tool, da hat das Game ein Treiberupdate (meins ist 21.6.1) vorgeschlagen, habe ich nicht gemacht. Trotzdem läuft und lief Doom bisher ohne Probleme. Es muss wohl auch an den Grafikengines der Spiele liegen.

0 Likes
Anonymous
Not applicable

Ich habe nach deinen Vorschlag die Grafikkarte so eingestellt und probiere das dann mit Valhalla aus. Bei Doom Eternal läuft es mit der Orginaleinstellung mit angepasster Lüfterkurve ohne Probleme. Ich hatte gestern Radeon Treiber 21.7.2 installiert und es scheint zu klappen.

0 Likes
Anonymous
Not applicable

Die vorgeschlagene Einstellung mit Core Clock 1900 und Core Voltage auf 1050 bringt mir bei Valhalla Absturz beim Laden des Games und auch im Spiel unregelmäßig PC aus und Neustart. Nur bei CC 1050 und CV 1085 ist es beim Wikingerspiel stabil. Bei Doom Eternal kann ich ohne geringste Probleme mit CC 2100 und Cv 1184 die Standardeinstellung benutzen, das liegt wohl an den verschieden Grafikengines der Games.

0 Likes

@Anonymous hallo und danke für deine Rückmeldung.

Deine Vermutung bezüglich der Grafikengines könnte richtig sein.
Aber schon etwas seltsam, dass es direkt beim Laden abschmiert.

Durch das untertakten auf 1050 MHz verlierst du leider sehr viel Rechenleistung.
Daher finde ich es schade, dass du das Spiel nur auf diesem Wege spielen kannst.

---

Könntest du bitte nochmal 1625 MHz und 950 mV testen?

 

--- [ CPU: Ryzen 7 3800XT | GPU: ASRock RX 5700XT Challenger Pro 8GB | driver: 22.1.2 ]
--- [ MB: MSI B550-A Pro AGESA 1.2.0.5 | RAM: 2x 16GB 3600-CL16 | chipset: 3.10.08.506 ]
0 Likes
Anonymous
Not applicable

Ich habe mir den Grafik-Benchmark Furmark heruntergeladen. Dort stehen mehrere Einstellungen, ich habe CC auf 1350 und CV auf 1050 für mein aktuelles Game eingestellt und problemlos läuft es mit 21.6.1 WHQL, mit den neuesten Treibern 21.7.2 wiederholt Totalaus mit Neustart. Die Temperaturen liegen im Test hier bei voller GPU Auslastung bei max. 72 Grad und FSP 162, bei CC 1900 und Vc 1050 bei 68 Grad und 177FSP. Bei der Standard-Einstellung CC 2100 und CV 1184 stürzt der Benchmark ab, damit ist die Grundeinstellung der Grafikkarte der Adrenalinsoftware viel zu hoch, bezeichnend!!!

0 Likes
Anonymous
Not applicable

Ich habe mir meine Grafikkartendaten über TechPowerUp GPU-Z 2.39.0 angesehen: Basisuhr (1605)-1770, Spieluhr (1755)-1905, Boostuhr (1905)-2010 und Speicheruhr 1750. Die Boosteinstellung mit 1184 mV stürzte im Benchmark ab. Ich habe dann in mehreren Durchläufen mit FurMark die Core Voltage an die Core Clock Einstellungen angepasst. Mit 1770 und 985 mV läuft mein aktuelles Spiel Valhalla ohne Probleme mit 2xMSAA. Die FSP im Benchmark liegen zwischen 61- 84 FSP je nach Einstellung. Allerdings läuft Doom Eternal mit 2100 und 1184 mV, das liegt wohl an den verschiedenen Grafikmaschinen, die die Games benutzen. Trotzdem finde die Grundeinstellung der Grafikkarte im obersten Bereich eine Frechheit, wohl dem Konkurenten geschuldet, der User badet das dann aus.

0 Likes

OFFICIAL TERMS OF USE and TERMS OF MEMBERSHIP

AMD Community Forum

This is a user to user English language only Support Forum. @Anonymous 

0 Likes

OFFICIAL TERMS OF USE and TERMS OF MEMBERSHIP for the AMD Community Forum

OFFICIAL TERMS OF USE and TERMS OF MEMBERSHIP

AMD Community Forum

This is a user to user English language only Support Forum.

 

If you signed up to this forum, then this is what you agreed to.

0 Likes
Vivien_Hardgas
Adept I

meinst du den komplett ausfall den PCs oder nur den treiber?

0 Likes
Anonymous
Not applicable

Der Bildschirm wird schwarz und Windows kann nicht mehr aufgerufen werden, also Neustart, wenn dann stand WattMan Fehler.

0 Likes