AnsweredAssumed Answered

Gigabyte R9 390 | Bildschirmflackern und Spielabstürze.

Question asked by deadrixx on Sep 6, 2015

Guten Abend liebe Community, ich habe mir vor einigen Tagen zusätzlich zu einem neuen Netzteil und einem Gehäuse eine R9 390 G1 von Gigabyte bestellt. Diese habe ich natürlich direkt nach der Lieferung eingebaut und in den Livetest gehauen, also alle Spiele getestet die vorher nicht oder nicht gut liefen. Ich war erstaunt darüber wie gut nun alles lief. Besonders mein hoch erwartetes Spiel Witcher 3. Nun, in den ersten Spielstunden hatte ich eigentlich gar keine Probleme, bis dann auf einmal mein Bild eingefroren ist, ein kurzes Flackern in der Mitte des Bildschirms zu sehen war und das Spiel abgestürzt ist. Natürlich habe ich mir anfangs nicht sehr viel darauf gegeben, da ich dachte das Spiel wäre dafür verantwortlich, allerdings hat sich dieses Phänomen dann ziemlich oft wiederholt. Ähnliches konnte ich dann auch bei Assassin's Creed Unity feststellen, hier lief im ersten Teil des Spiels alles gut und bei knapp 60fps auf höchsten Einstellungen, bis es dann aus dem Startgebiet herausging, da habe ich dann die Einstellungen ein wenig runtergenommen da die FPS auch weniger wurden. Nach einigen Schritten in der richtigen Spielwelt - Freeze, Flackern und Absturz. Selbiges war dann auch bei Grid 2 zu beobachten.

 

Bis her lag mein Augenmerk auf dem Netzteil, welches ich leider "falsch" gekauft habe, da es nur ein 530W Netzteil ist welches am Ende auch nur knappe 465W wirklich ausgibt. Das bestätigte sich auch dadurch, dass ich nicht wirklich viel übertakten konnte, da das System irgendwann einfach aus ging. Um das zu bestätigen habe ich dann heute abermals ein wenig herumprobiert und erst leicht und dann auch richtig stark zu übertakten. Während ich anfangs (Nur im Spiel, wohl angemerkt) seltsam flackernde Muster auf dem Bildschirm feststellen durfte die sich verstärkten je höher der Takt im Endeffekt wurde, ging das dann soweit bis letztendlich der Grafikkarten Treiber abgestürzt ist. Zu meinem Verwundern nur der Treiber und nicht wie zuvor das ganze System.

 

Mein Problem ist das Folgende: Ich kann mir diesen Monat leider kein neues Netzteil mehr zulegen, deshalb versuche ich zumindest den Fehler ein wenig einzugrenzen, sodass ich die Karte im Notfall direkt zurückschicken kann. Theoretisch kann ich mir dann nächsten Monat auch ein stärkeres Netzteil kaufen und selbst testen, bis dahin ist dann allerdings auch mein Rückgaberecht für die Grafikkarte erloschen.

 

 

MfG!

 

 

 

Mein System nachfolgend in der DxDiag:

Attachments

Outcomes